v
Verfügbarkeit Prüfen

Was es auf der Insel Elba zu sehen gibt

Was es auf der Insel Elba zu sehen gibt

Sant’Anna del Volterraio ist nicht nur ein  außergewöhnlicher Urlaubsort, sondern auch perfekter Ausgangspunkt  um alle Ortschaften und die schönsten Strände der Insel Elba zu besuchen. Bitten Sie unser Team, für Sie Führungen und Ausflüge zu Fuß oder mit dem Boot zu organisieren oder Ihnen alle Hinweise zu geben, um die Insel selbstständig zu entdecken.

 

Toskanischer Archipel

Die Insel Elba bildet zusammen mit den kleineren Inseln Capraia, Gorgona, Giglio, Giannutri, Pianosa und Montecristo den Nationalpark des Toskanischen Archipels, ein Schutzgebiet aus karibikfarbenen Wässern, Vögeln, seltenen Tieren, mediterranen, Pflanzen und Blumen mit unzähligen Düften und Farben. Wir können für Sie Bootsausflüge zur Entdeckung der Besonderheiten jeder einzelnen Insel organisieren.

Napoleon Villen und Museen

Napoleon Bonaparte, der 1814 auf die Insel Elba verbannt wurde, hinterließ hier ein wichtiges historisches und kulturelles Erbe. Laufen Sie die Etappen des kaiserlichen Lebens der Insel entlang, indem Sie die ihm gewidmeten Villen und Museen besuchen. In Portoferraio liegt die Villa dei Mulini, die das Museum beherbergt ,es lohnt sich aber auch, die Sommerresidenz Villa San Martino zu besichtigen, in deren Garten sich Napoleon wahrscheinlich seine Flucht ausdachte.

Eremo di Santa Caterina

Situato sulle pendici orientali del monte Serra, a 260 metri di altezza ed a poca distanza dal paese di Rio nell'Elba, offre un magnifico panorama delle miniere e del canale di Piombino.
La vegetazione circostante, costituita soprattutto da cisti e lentischi, è a macchia bassa e l'antico orto del santuario è stato riorganizzato in giardino botanico, prendendo il nome di Orto dei semplici elbano.

Orto dei semplici elbano

Dall'antico orto dell'Eremo di Santa Caterina è stato ricavato l' Orto dei semplici elbano, un giardino botanico specializzato nella conservazione e nella valorizzazione delle specie di interesse naturalistico, farmaceutico, agrario e forestale dell'Arcipelago Toscano.

Strände

Sant’Anna del Volterraio liegt fünf Fußminuten von einer kleinen Bucht entfernt, die  vom Wind des Golfes von Portoferraio geschützt ist, wo der charakteristische Strand von Bagnaia aus Kieselsteinen und Sand liegt. Dies ist aber nicht der einzige  nahgelegene Strand, der einen Besuch wert ist. Über das Meer können sie wahre intakte Schmuckstücke wie die ruhigen und einsamen Strände Zupignano, delle Secche, Ottonella und Ottone erreichen.

Höhlen und Minen

In der Antike verwahrte die Insel Elba eines der größten Eisenvorkommen des Mittelmeers. Dank dem großen Reichtum an Metallen hatte die etruskische Kultur auf der Insel ihre Blütezeit. Dringen Sie in die Minen von Capoliveri ein, um eine der wundervollsten Seiten der Insel kennenzulernen oder besuchen Sie die dieser unterirdischen Welt gewidmeten Museen, wie das Minenmuseum von Rio Marina oder Capoliveri.

Weine und Weinkeller

Wie überall in der Toskana enttäuscht auch die Insel Elba die weingastronomischen Liebhaber nicht. Hier werden die kostbaren Ansonica Weine produziert und süßer Strohwein aus weißen Trauben sowie der Aleatico DOC, ein Rotwein mit  intensivem  Unterholz-, Rosen- und Kirschgeschmack, hergestellt. Ideal ist es, eine Weinprobe oder einen Besuch zu den Weinkellern der Ortschaft zu organisieren, wo Sie die Geheimnisse unserer Produktion erfahren werden.

Therme

Wenige Kilometer von Sant’Anna, im Zentrum von Portoferraio, liegen die San Giovanni Thermen, in denen Sie einen Tag zwischen warmen Strömen der Thermalwässer, Wellnessstrecken, Thalassotherapie  -Behandlungen und Schönheitsschlamm verbringen können. All dies umgeben von einem Park, der nach Eukalyptus und Tamarisken duftet.